Aktuelle Themen

Abkochempfehlung - Stand 14.6.2024 7.54 Uhr - Aktualisierungen unter https://www.zwui.de/aktuelles

 
Sehr geehrte Damen und Herren,

die Stadtwerke Passau haben für das Versorgungsgebiet Passau eine Abkochempfehlung wegen einer Verunreinigung des Trinkwassers ausgesprochen. 

Bei Routineuntersuchungen des Trinkwassers wurde im Wasserversorgungsnetz der Stadtwerke Passau eine Abweichung bei den mikrobiologischen Sollwerten festgestellt. Das Gesundheitsamt Passau hat deshalb eine Abkochanordnung erlassen.

Grund dafür ist eine festgestellte bakterielle Verunreinigung (coliforme Bakterien). Das Trinkwasser muss deshalb laut Gesundheitsamt abgekocht werden (einmalig sprudelnd Aufkochen und Abkühlzeit 10 Minuten abwarten). 

Da der Zweckverband Wasserversorgung Unteres Inntal einen Notververbund mit den Stadwerken hat, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht ausgeschlossen werden, ob unser Leitungsnetz ebenfalls davon betroffen ist. 

Wir bitten deshalb die Ortschaften: Irsham, Altenmark, Wimberg, Holzbach, Scheuereck, Kleingern, Pfenningbach, Gföhret, Rehschaln, Jägerwirth, Steinhügel, Hofmark und Voglarn das Wasser ebenfalls bis auf Weiteres abzukochen. 

Folgende Empfehlungen sind zu beachten:

  • Das Leitungswasser nicht direkt trinken!
  • An der Geschirrspülmaschine sollte min. das 70 Grad-Programm verwendet werden
  • Der Genuss des gekochten Wassers ist unbedenklich. Deshalb ist das Leitungswasser für folgende Zwecke sprudelnd abzukochen:
    • Zubereitung von Nahrung bzw. Essen und von Getränken, sofern die Speisen bzw. Getränke nicht sowieso gekocht werden.
    • Salatsaucen und Salate unbedingt mit abgekochtem Wasser zubereiten, Salat mit abgekochtem Wasser waschen.
    • Zähneputzen
    • In normalen Kaffeemaschinen wird das Wasser nicht zum Kochen gebracht. Bitte brühen Sie Ihren Kaffee deshalb im Zweifel besser von Hand.
    • zum Reinigen von Wunden
  • Flaschenwasser:  Falls Sie auf handelsübliches Flaschenwasser ausweichen wollen, bedenken Sie bitte, dass Mineralwasser für die Säuglingsernährung nicht geeignet ist. Für die Säuglingsernährung darf allenfalls Tafelwasser genutzt werden.
  • Köperpflege: Für die Körperpflege, also für Waschen, Duschen und Baden und auch für das Waschen der Wäsche kann das Leitungswasser ohne Bedenken weiter genutzt werden.
  • Tiere tränken: Haustiere und Vieh können mit nicht abgekochtem Leitungswasser getränkt werden.


Die Anordnung gilt bis auf Weiteres und für die genannten Gemeindeteile. Der Zweckverband Wasserversorgung Unteres Inntal und das Gesundheitsamt Passau informieren unverzüglich, sobald die Anordnung aufgehoben werden kann.


Mit freundlichen Grüßen

Zweckverband Wasserversorgung
Unteres Inntal

Ärzte & Team der Hausarztpraxis am Mühlbachhof